Thailand

REISEINFOs

Erst informieren, dann reisen. Aktuelle online Reiseführer für tropische Länder und Inseln.

tropical-travel.de =>

tropical info
+++ Wir verkaufen top-level Reise Domains - schneller, einfacher und sicherer Transfer +++

Medizinische Versorgung in Thailand

Thailand Karte einblenden   ---  Flug suchen  ---   Wechselkurs


buchen mit agoda*    ---   buchen mit booking.com*



Das Gesundheitssystem Thailands ist ziemlich einfach und grundlegend. Jeder Thai kann mit Erkrankungen und Verletzungen in ein öffentliches Krankenhaus gehen und sich dort behandeln lassen. Die Grundversorgung inklusive einfacher Medikamente ist gratis. Alles über das Grundsätzliche hinausgehende muss privat bezahlt werden. Zahnbehandlungen sind nicht eingeschlossen.



Dies führt dazu, dass die öffentlichen Hospitäler meist übervoll sind mit Wartenden. Einen ganzen Tag im Warteraum zu verbringen, ist normal. Niedergelassene Ärzte sowie in Deutschland gibt es nicht.

Eine Krankenversicherungspflicht besteht nicht, auch nicht für Ausländer (bislang!). Es gibt aber natürlich private Krankenversicherungen in Thailand, auch für Ausländer. Die Beiträge sind ziemlich gesalzen und die Tarife haben viele Bedingungen und Begrenzungen.


Reisen mit Expedia Anzeige

Die medizinisch-ärztliche Behandlung in öffentlichen Kliniken ist für einfache Erkrankungen sehr preisgünstig. Das umfasst auch die Medikamente, die man für Centbeträge erhält (Schmerztabletten oder Antibiotika). Als Alternative gibt es in größeren Städten private Krankenhäuser, die qualitativ besser ausgestattet sind, aber auch relativ hohe Preise verlangen.

Für Zahn- und Kieferbehandlungen gibt es Dentalkliniken, die mit deutschen Zahnarztpraxen verglichen werden können, jedoch mit meist geringerwertiger Ausstattung. Daneben bieten auch die Universitätskliniken zahnärztliche Behandlungen an.

Die Therapie einfacher Erkrankungen kann man als Ausländer in Thailand recht gut aus dem Urlaubsbudget oder dem Monatsbudget tragen. Die Qualität ärztlicher Kunst ist o.k., die Preise für Behandlung und Medikamente liegen zumeist deutlich unter 100€. Natürlich muss man mit dem thailändischen Standard und der Verfügbarkeit von vorhandenen Medikamenten vorlieb nehmen. In ländlichen Regionen ist dieser Standard deutlich geringer, als in Bangkok oder in Touristenzentren.

In Bangkok, Pattaya oder Phuket findet man privatärztliche Versorgung auf Weltniveau, muss aber eben dafür bezahlen.


Thailand

Mit schwereren Erkrankungen sollte man eine private Klinik vorziehen und sich bei Risiko entsprechend versichern. Thailändische oder internationale Versicherungsunternehmen gibt es im online-Angebot. Für zeitlich begrenzte Aufenthalte in Thailand kann man sich auch in Deutschland versichern, zu annehmbaren Konditionen.

Persönlich: Ich lebe in Thailand ohne Krankenversicherung, weil ich zu Krankheit und Gesundheit eine eigenverantwortliche Einstellung habe. Da ich Krankheit nicht als Schicksal betrachte, sorge ich für eine entsprechende Lebenseinstellung und vorsichtiges Verhalten, dass mich gesund erhält. Wer in Thailand lebt und dies als seine Traumheimat bezeichnet, sollte nicht ernsthaft krank werden. Das widerspricht sich.

Kleinere Beschwerden - Zahnprobleme eingeschlossen - kann man recht gut aus der eigenen Tasche zahlen, wenn sie gelegentlich auftreten sollten. Und Medikamente sind inklusive Antibiotika in fast allen Apotheken ohne Rezept für ein paar ThaiBaht erhältlich.







Anzeige: Liebe, Freude, Harmonie - das zeitgemäße Buch der Selbsterkenntnis - jetzt bei amazon